Glasfassade Hotel Kempinski, Gravenbruch

Ballsaal und Tagungsraum zugleich

Für das Hotel Kempinski entstand ein lichtdurchfluteter Ballsaal. Da dieser zugleich auch für Konferenzen genutzt werden sollte, lag unser Fokus auf einer unkomplizierten Möglichkeit der schnellen Verdunkelung des Raumes bei großer Sonneneinstrahlung. Gelöst wurde dies mit sich auf Knopfdruck elektrisch verdunkelnden Gläsern. So wird dieser Neubau heute sowohl für Tagungen als auch für festliche Abendveranstaltungen genutzt.

Projektdaten
Bauvorhaben
Glasfassade
Bauort
Gravenbruch
Stahlkonstruktion
73 to
Glasfassade
350 qm
Ausstattung
Elektrische Verdunkelung